Schwarze Katze
Themenseite Repression

24 Texte




Überwachung
- Stoppt den Überwachungsstaat! Friedensfestzeitung 08
- Wir kämpfen für eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter Schwarze Katze Interview mit dem FoeBud e.V.
- Unserer Behörde bekannt Schwarze Katze Filmbesprechung
- UNA-Bomber Schwarze Katze Filmbesprechung
- Big Schäuble is watching you Friedensfestzeitung 07
- Zensur in Bibliotheken
- 1984 - Phantasterei? Oder doch ein Körnchen Wahrheit? Schwarze Katze

Staatsgewalt gegen Flüchtlinge
- Demonstration gegen staatlichen Rassismus in Iserlohn Schwarze Katze Terminseite, 20.03.04

Psychiatrie
- 10 Jahre gegen die Psychiatrie

Gewalt auf Demos
- Demo-Einmaleins
- Die SPD Anti-Antifa
- Demonstration in Büren gegen Abschiebeknast. Schwarze Katze Themenseite

Was hat die Polizei gegen Punks?
- Chaostage Schwarze Katze Themenseite

Innenstadtpolitik
- Innenstadtpolitik Schwarze Katze Sendemanuskript

Innere Sicherheit
- Freiheit stirbt mit Sicherheit Schwarze Katze
- Hallo Überwachungsstaat: Innere Sicherheit nach dem 11. September Schwarze Katze

Klassenjustiz
- Solidaritätsaufruf für die Magdeburger 129a-Angeklagten
- Der Klassenjustiz von der Schippe gesprungen
- Repression in Bonn

gegen Sozialrassismus
- Die etwas andere Hausbesetzung...

Religion
bedeutet Unterdrückung. Schwarze Katze Themenseite Religion

NPD Verbot
- NPD Verbotsdiskussion Schwarze Katze

Aussageverweigerung
- Die Geschichte von Anna & Arthur

genetischer Fingerabdruck
- DNA-Zwangstest
- Terroristische Gene

Stoppt den Überwachungsstaat!
Friedensfestzeitung 08

Die Politik einer immer umfassenderen Überwachung aller Lebensbereiche führt zu immer mehr Verunsicherung der betroffenen Bürger.

Vielen Menschen gefällt es nicht, dass Sie vom Staat und auch von Wirtschaftsunternehmen ausspioniert werden. Das diesjährige Festmotto "Du bist einer von 82 Millionen Verdächtigen - Du bist Deutschland" soll darauf aufmerksam machen, dass dieses Thema jeden betrifft, egal ob er arbeitet, einkauft, ins Ausland reist, telefoniert oder im Internet surft. Für viele ist "Big Brother" eine spaßige Fernsehshow - die reale Überwachung ist aber nicht lustig.

Die Einführung biometrischer Daten in Reisedokumenten, die Zunahme visueller Überwachung, der immer häufigere Zugriff von Behörden auf Bürgerdaten, die Überwachung am Arbeitsplatz, grenzüberschreitendes Tauschen von Daten von Bürgern, Telefon und Kommunikationsüberwachung (hier hält Deutschland EU-weit eine Spitzenposition), die so genannte Vorratsdatenspeicherung - nicht umsonst wird der deutschen Regierung von internationalen Organisationen wie Privacy International eine datenschutzfeindliche Politik bescheinigt. Die BRD ist längst auf dem Weg in den Überwachungsstaat.

Rede zu Repression
Quelle: Schwarze Katze Bericht zum Friedensfest 08

Auch am Friedensfestsonntag gibt es wie in den vorangegangenen Tagen schönes Wetter und eine gute Stimmung. Besonders gut kommt der Redebeitrag vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung Bonn an. Passend zum diesjährigen Friedensfestmotto "Du bist einer von 82 Millionen Verdächtigen - Du bist Deutschland!" geht es um die zunehmende Einschränkung von Grund- und Freiheitsrechten. Unter dem Motto "Überwachung - Schutz oder Repression?" geht Rob vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung in seiner Rede auf die Frage ein, welche Wirkung die zunehmende staatliche Überwachung hat - im Gegensatz zum vorgeschobenen Zweck. Dabei erklärt er zunächst die wichtigsten Vorstöße zu mehr Überwachung und wozu diese angeblich dienen sollen. Er geht auf die übertrieben dargestellte Gefährdungslage ein und zeigt dabei auf, dass die Methoden relativ unwirksam und völlig unverhältnismäßig sind. Abschließend stellt der Redner die Frage nach den wahren Gründen der Überwachungswut: Politischer Opportunismus, Dummheit oder die absichtliche Installation von Repressionsmitteln auch gegen politisch unliebsame Bürger? Repression gibt es nicht nur in Nordkorea, China, Kuba und Russland, sondern auch in der BRD. Wenn auch meist nicht so offensichtlich wie die Einschränkung der Reise- und Meinungsfreiheit in der DDR. Freiheitseinschränkungen dürfen nicht einfach so hingenommen werden. Die Gefahr besteht, dass Menschen nicht aktiv werden, weil sie Angst haben überwacht und kontrolliert zu werden und dies negative Auswirkungen auf ihr Leben hat. "Wir brauchen keine Gesellschaft von angepassten Mitläufern", so das Schlusswort des Redners.


Prism Break
Schwarze Katze
Prism Break wurde am 10. Juni 2013 gestartet. Es folgt den Enthüllungen von Edward Snowden über die Massenüberwachung der NSA. Seit dem Start haben fast 750'000 Besucher aus der ganzen Welt sich hier über Privatssphäre-schützende Software informiert. Freie Alternativen zu globalen Spionageprogrammen sind auf der Prism Break Seite https://prism-break.org/de aufgelistet.

Schwarze Katze
ist gegen strukturelle Gewalt!
http://schwarze.katze.dk