Die für kommenden Samstag geplante salafistische Halal-Messe in Hamburg wurde abgesagt. Der Vermieter der Räumlichkeiten hat den Mietvertrag gekündigt, nachdem antifaschistische Zusammenhänge den Hintergrund der Messe publik gemacht haben. Die Veranstalter*innen der Messe behaupten zwar nach wie vor, dass die Messe stattfinden wird: Ob, wie und wo wird sich noch zeigen. Jedenfalls bereits jetzt ein wichtiger Erfolg gegen salafistische Umtriebe.

Kein Gott, kein Staat, kein Kalifat.

Gruppe für den organisierten Widerspruch Hamburg, https://grow.noblogs.org/